Logo Creative Society KREATIVE
GESELLSCHAFT

TV-Sender "Neues Armenien" über die Kreative Gesellschaft

30. August 2020
Kommentare

Die Vertreter des Projekts "Kreative Gesellschaft" aus Armenien sind aktiv und verbreiten die Welle der Schöpfung nicht nur innerhalb ihres Landes, sondern auch auf der ganzen Welt. Zum Beispiel wurde am 22. August 2020 die Sendung "Tatsächlich mit Gagik Mkrtchyan" im öffentlichen TV-Sender "Neues Armenien" ausgestrahlt, in der ein Teilnehmer der Bewegung aus Armenien über die Idee des Aufbaus der Kreativen Gesellschaft und über die Wege zur Veränderung unserer Gesellschaft von einem Konsumformat zu einem schöpferischen Format sprach. Der Gastgeber Gagik Mkrtchyan war von dieser Idee inspiriert und schlug vor, eine Programmreihe zu diesem Thema durchzuführen: "Es scheint mir, dass wir unsere Treffen fortsetzen werden. Ich möchte vorschlagen, dass unsere Sendungen einen kontinuierlichen Charakter haben sollten. Denn wenn es um das Gute und die Schöpfung geht, bin ich immer mit beiden Händen dafür!"

Über die Teilnahme an der Sendung "Tatsächlich mit Gagik Mkrtchyan”

"Wir verhandeln schon lange mit vielen Medien, auch mit den öffentlichen Fernsehsendern. Und ich sage Ihnen: Der Sender "Neues Armenien" hat die Verantwortung übernommen. Ein großes Dankeschön für den Mut und die Weisheit, diese Entscheidung zu treffen, geht sowohl an unseren lieben Gagik Mkrtchyan als auch an das gesamte Führungsteam des Senders.

Vahan Hovhannisyan, Politiker, Politikwissenschaftler

Vahan Hovhannisyan, Vertreter der sozial-politischen Bewegung "Kathedrale der armenischen Schöpfung"

“Wir haben uns mit ihnen darauf geeinigt, dass wir eine Sendereihe nicht nur über die Ideologie, das Konzept der Kreativen Gesellschaft, sondern auch über die Schritte, d.h. "Roadmap" des Aufbaus der Kreativen Gesellschaft beginnen und unaufhörlich fortsetzen", fügte Vahan Hovhannisyan, Vertreter der sozial-politischen Bewegung "Kathedrale der armenischen Schöpfung", hinzu.

Er betonte, dass jeder Schritt, den ein Mensch macht, ein sehr wichtiger Schritt auf dem Weg zum Sieg ist. Vahan teilte mit, dass sein Herz vor enormer Dankbarkeit gegenüber all den Menschen überläuft, die nicht nur die Idee des Aufbaus der Kreativen Gesellschaft begrüßt haben, sondern auch die Verantwortung übernommen haben, Schritte zu unternehmen, um diese Gesellschaft aufzubauen.

“Kreative Gesellschaft ist eine Gesellschaft, in welcher der Mensch einen zentralen Platz einnimmt, in der die Interessen des Menschen die höchsten Interessen der individuellen Entwicklung sind und die Menschen ein glückliches und sicheres Leben führen. Die Interessen einer supranationalen Organisation können aber nicht im Widerspruch zu den natürlichen Interessen und den Menschenrechten stehen", bemerkte Vahan Hovhannisyan.

Resonanz der Öffentlichkeit. Welche Möglichkeiten eröffnen sich für uns alle?

Hayk Avagyan, Psychologe, Ingenieur, Teilnehmer der Bewegung "ALLATRA" aus Armenien, antwortete auf diese Frage: "Ich versuche Parallelen vor und nach den Sendungen zu ziehen.'' Früher erfuhren Menschen über die Bewegung, über die Projekte, über die Kreative Gesellschaft und sie hatten diese Einstellung: Sie hörten zu, sie verstanden, mal sehen, was passieren wird. Und als die Sendungen im öffentlichen Fernsehen starteten, waren viele Menschen angenehm überrascht, dass das alles ernst gemeint war, dass die Bewegung jeden Tag, jede Stunde an Schwung gewann. Und die überwiegende Mehrheit der Menschen zeigte ein starkes Interesse an dem Prozess, an dem, was vor sich ging. So viele Menschen drückten Ihre Bereitschaft aus, sich einzusetzen und der gemeinsamen Sache zu helfen. Das Interesse ist groß, die Leute sehen bereits konkrete Handlungen. Es gibt viele Menschen, die von abseitz zuschauen, und wenn sie sich konkrete Fälle anschauen, sich das Feedback der Menschen ansehen, wachen sie auf und fühlen sich für die gesamte Menschheit und für ihr Leben verantwortlich. Das Interesse ist groß. Die Sendung ist sehr wichtig.

Hayk Avagyan, Psychologe, Ingenieur

Hayk Avagyan, Psychologe, Ingenieur

Ich möchte dem öffentlichen Fernsehsender "Neues Armenien" für eine solche weise und mutige Entscheidung danken. Um all den Menschen zu danken, die unserer gesamten Bewegung helfen und helfen werden".

Hayk Avagyan merkte an, dass die Menschen an diesen Sendungen interessiert sind: Viele Menschen, die kein Armenisch können, zeigen Interesse an den Sendungen, es gibt eine Nachfrage nach Übersetzungen dieser Sendungen ins Russische und Englische. Wir sehen überall auf der Welt ein großes Interesse an der Idee, Kreative Gesellschaft aufzubauen.

Kommentar schreiben