Logo Creative Society KREATIVE
GESELLSCHAFT
Klima schont niemanden. Gefahren des Vulkanismus in Europa. Unaufhaltsame Überschwemmungen Naturkatastrophen betreffen immer mehr Gebiete: Stürme, Wirbelstürme, Vulkanausbrüche, Erdbeben, Staubstürme und Erdrutsche - und das ist erst der Anfang. Angesichts der derzeitigen Entwicklung ist es klar, dass ihre Intensität und Macht nur noch zunehmen werden. Klima schont niemanden. Gefahren des Vulkanismus in Europa. Unaufhaltsame Überschwemmungen Klima schont niemanden. Gefahren des Vulkanismus in Europa. Unaufhaltsame Überschwemmungen Klima schont niemanden. Gefahren des Vulkanismus in Europa. Unaufhaltsame Überschwemmungen

Klima schont niemanden. Gefahren des Vulkanismus in Europa. Unaufhaltsame Überschwemmungen

Naturkatastrophen betreffen immer mehr Gebiete: Stürme, Wirbelstürme, Vulkanausbrüche, Erdbeben, Staubstürme und Erdrutsche - und das ist erst der Anfang. Angesichts der derzeitigen Entwicklung ist es klar, dass ihre Intensität und Macht nur noch zunehmen werden.

Mehr erfahren Sie von Augenzeugen der Katastrophen und Reportern der aktuellen Klima-Nachrichten.

Mitte Mai 2022 verursachten sintflutartige Regenfälle über mehrere Tage hinweg weitreichende Überschwemmungen im australischen Bundesstaat Queensland. Leider gab es auch Todesopfer.

In der Nacht vom 10. auf den 11. Mai führten heftige Regenfälle zu Überschwemmungen in Malaysia. Mehr als 1.800 Menschen wurden evakuiert, mehrere Erdrutsche wurden verzeichnet und viele Häuser beschädigt.

Am 11. Mai kam es im Süden Usbekistans zu Überschwemmungen. Tragischerweise kamen dabei Menschen ums Leben. Murenabgänge aus den Bergen rissen Vieh, Steine, Äste und Autos mit sich.

Am 12. Mai kam es im Nordosten Indiens zu schweren Regenfällen, die Überschwemmungen und Erdrutsche verursachten. Leider gibt es auch Berichte über Todesopfer. Insgesamt waren mehr als 50.000 Menschen betroffen.

Vom 12. bis 13. Mai 2022 zog ein starkes Sturmsystem über den Mittleren Westen der Vereinigten Staaten. Leider gibt es wieder Todesopfer. Die Orkanwinde wurden von schweren Gewittern und großem Hagel begleitet. Die Böen erreichten teilweise 160 Stundenkilometer.

Zur gleichen Zeit wurden Iowa, Minnesota, South Dakota und Nebraska von einem gewaltigen Staubsturm heimgesucht. Dies war eine Folge der schweren Dürre, von der Teile der zentralen USA betroffen waren. Der Staubsturm war Teil eines Derecho, eines starken Wirbelsturms, der sich über mehr als 380 Kilometer ausdehnte.

Am 12. Mai brach der Vulkan Ätna auf der Insel Sizilien in Italien aus. Der Lavastrom erreichte die Basis des Kraters. Der Ausbruch wurde von einer Zunahme der Erschütterungen begleitet.

Am 13. Mai kam es auf einem anderen italienischen Vulkan, Stromboli, zu einer Reihe von Explosionen, die größer als normal waren.

Am 14. Mai kam es zu Überschwemmungen in der Stadt Accra, Ghana. Das Stadtzentrum und einige Gebiete wurden überflutet.

Am 15. Mai ereignete sich in der Stadt Tekeli, Kasachstan, ein Erdrutsch, der direkt auf Wohnhäuser traf.

Leider gab es ein Todesopfer zu beklagen.

Am 16. Mai zogen Sandstürme mit starken Winden über Ostsyrien und Regionen im Irak. Die Naturkatastrophe forderte viele Menschenleben. Im Irak wurde der Ausnahmezustand verhängt.

Am 17. Mai wurde Uruguay und Brasilien von dem starken Wirbelsturm Yaquecan heimgesucht. Er erreichte Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h. Leider gab es auch Todesopfer. Mehr als 200 000 Menschen waren ohne Strom.

In der Konsumgesellschaft gibt es keine Mechanismen, die es den Katastrophenopfern ermöglichen würden, zu einem normalen Leben zurückzukehren. Denn die Frage des Wertes des menschlichen Lebens und der Sicherheit stehen in der Konsumgesellschaft nicht im Vordergrund. Sie wird von Bürokratie, Gier und Korruption verdrängt.

Wenn wir wirklich leben wollen, müssen wir uns zusammenschließen und eine Welt schaffen, in der das menschliche Leben an erster Stelle steht, und Kreative Gesellschaft ohne Hungersnot, Kriege und Krisen aufbauen.

Am 7. Mai 2022 fand ein weltweites, epochales Ereignis statt, das jedem die Möglichkeit gibt, sich wahrheitsgemäß und objektiv über die zunehmende Gefahr von Klima- und Umweltkatastrophen zu informieren.

Und auch über die wirklichen Ursachen des Geschehens und das tatsächliche Ausmaß der vielfältigen Krisen der Konsumgesellschaft.

GLOBALE KRISE. WIR SIND MENSCHEN. WIR WOLLEN LEBEN | Internationales Online Forum | 07.05.2022

GLOBALE KRISE. DIE ZEIT DER WAHRHEIT | Internationale Online-Konferenz | 04.12.2021

E-Mail: [email protected]

Eilnachrichten
Alle anzeigen →

Mehr über die Etappen des Aufbaus einer Kreativen Gesellschaft erfahren Sie in dem Artikel "Grundlagen und Etappen des Aufbaus einer Kreativen Gesellschaft"

Lesen
Jetzt kann jeder wirklich Vieles tun!
Die Zukunft hängt von der persönlichen Wahl jedes einzelnen ab!
MITMACHEN