Logo Creative Society KREATIVE
GESELLSCHAFT

ALLATRA TV auf der Internationalen Buchmesse in Minsk

Minsk, Weißrussland
26. März 2020
Kommentare

Minsk war Gastgeber der XXVII. internationalen Buchmesse, an der die Vertreter aus mehr als dreißig Ländern teilnahmen. Das Buchforum fand vom 5. bis 9. Februar 2020 statt. Der Veranstaltungsort war eines der größten Ausstellungszentren von Belarus — „BelExpo“. Für die Gäste der Ausstellung wurden über 350 verschiedene Veranstaltungen organisiert. Das Programm umfasste allmögliche Diskussionen, verschiedene Workshops von Künstlern und Illustratoren, Buchpräsentationen, Treffen mit Autoren und Autogrammstunden. 

Buchmesse

Literarische Neuheiten wurden an den Ständen der Veranstaltungsteilnehmer präsentiert, darunter waren China, die Demokratische Volksrepublik Korea, die Türkei, Polen, Deutschland, Frankreich, Litauen und viele andere Länder.

Die Teilnehmer aus den USA stellten verschiedene Aspekte der amerikanischen Kultur vor. Man konnte eine virtuelle Reise durch Amerika machen, in einem Straßencafé zu Mittag essen, Selfies mit der Freiheitsstatue machen. Bei dem russischen Stand konnte man literarische Neuheiten kennenlernen und sich als Vorleser ausprobieren.

Belarus ermöglichte der Öffentlichkeit erstmals den Zugang zu einer Faksimile-Ausgabe des Tempelbuchs aus dem Jahr 1563 „Beraszeiskaya Bibel“ sowie zu einer Faksimile-Ausgabe von 1618 „Fibel“.

Ein offenes kulturelles Dialog zwischen den Ländern ist bereichernd. Das Team von ALLATRA TV ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und nahm an der internationalen Buchmesse in Minsk teil. Die Teilnehmer der Internationalen gesellschaftlichen Bewegung „ALLATRA“ präsentierten die Bücher der Schriftstellerin Anastasia Novich und viele Besucher hatten die Gelegenheit, diese Bücher kennenzulernen.

Interview

Die Reporter von ALLATRA TV sprachen im Rahmen des Projekts „Kreative Gesellschaft“ mit den Organisatoren der Ausstellung, mit Vertretern verschiedener Verlage und Botschaften, mit Buchautoren und natürlich mit den Besuchern der Veranstaltung darüber, was alle Menschen auf interner Ebene , unabhängig von Nationalität und Kultur vereint und in welcher Gesellschaft jeder Mensch leben möchte.

Bei den Interviews betonten die Teilnehmer der Veranstaltung, wie wichtig das Wiederaufleben kultureller und moralischer Werte ist, dass die Menschen vor allem durch Freundlichkeit, Liebe, gegenseitigen Respekt, den Wunsch, anderen zu helfen, und natürlich durch den Wunsch, glücklich zu sein, vereint sind.

Wie der Botschafter des Staates Palästina in Belarus — Khaled Arikat bemerkte: „Frieden ist das Wichtigste für das Glück der Menschen. Wenn es Frieden und Ruhe gibt, gibt es eine Entwicklung der Gesellschaft, und die Entwicklung fördert das Glück der Menschen“.

Interview

Khaled Arikat, Botschafter des Staates Palästina in Belarus

„Wir brauchen Frieden und Ruhe, die es uns ermöglichen, zu leben und Kinder großzuziehen“, sagte I.I. Buzovsky, der stellvertretende Informationsminister der Republik Belarus.

Interview

Igor Ivanovich Buzovsky, der stellvertretende Informationsminister der Republik Belarus

„Der Mensch ist ein geistliches Wesen, d.h. sein Leben beginnt mit der Erschaffung der Welt und endet in der Unendlichkeit des Himmels. Der Sinn des Lebens des Menschen kann nur in der Erkenntnis der Liebe Gottes liegen“—  sagte Mustafa Okur, der Vertreter vom Solzer Verlag, Türkei.

Interview

Mustafa Okur, Sozler Verlag, Türkei

Die 27. Internationale Buchmesse in Minsk zeigte wieder einmal, dass die Liebe zum Buch verbindet und die Literatur die Hauptkomponente des kulturellen Dialogs ist. Sie eröffnet den Menschen einen weiten Weg der Erkenntnis vor allen sich selbst und der Welt, einen Weg der Entwicklung der Persönlichkeit.

Kommentar schreiben