Logo Creative Society KREATIVE
GESELLSCHAFT

Auf TEDx Talks über die Kreative Gesellschaft. Weltweite Konsolidierung zur Überwindung der globalen Krise

31. Mai 2022
Kommentare

"Darf ich Sie fragen: Wollen Sie in einer Welt leben, in der das menschliche Leben den höchsten Wert hat, in der alle Entscheidungen zum Wohle aller getroffen werden, in der technologische und wissenschaftliche Errungenschaften darauf gerichtet sind, die Lebensqualität zu verbessern; in einer Welt, in der jeder die Verantwortung trägt?"

Olga Schmidt, Teilnehmerin des Projektes “Kreative Gesellschaft”

Auf der Plattform TEDx Talks sprach Olga Schmidt, Teilnehmerin des Projektes “Kreative Gesellschaft”, zu den Menschen über die Notwendigkeit einer weltweiten Konsolidierung, um die globale Krise und die wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit zu überwinden. "Ich habe eine Reihe von großen Organisationen beobachtet. Sie haben versucht, Gleichheit und Frieden herzustellen, den Klimawandel zu bekämpfen, Bäume zu pflanzen, die Armut zu beseitigen und den Menschenhandel zu verhindern. Doch die Klima-, Umwelt- und Sozialkrisen verschärfen sich täglich. Und niemand scheint in der Lage zu sein, diese Probleme allein zu lösen.

Globale Probleme erfordern globale Lösungen

In ihrem Vortrag führte Olga Statistiken der Vereinten Nationen für das Jahr 2020 an, aus denen hervorgeht, dass 3,7 Milliarden Menschen hungern oder nicht in der Lage sind, sich regelmäßig gesund und ausgewogen zu ernähren. Nach offiziellen Angaben von Johns Hopkins Universität sind bis zum 6. Dezember 2021 weltweit 5,2 Millionen Menschen an dem Covid-19-Erkrankung gestorben. Es wurden auch schockierende Statistiken zur Sklaverei angeführt: Zwischen 2008 und 2019 hat sich die Zahl der weltweit identifizierten Opfer von Menschenhandel mehr als verdreifacht.

Neben vielen anderen Herausforderungen wies Olga auf die globale Umwelt- und Klimakrise hin. Das Klima verändert sich rapide, die Katastrophen in der Welt nehmen zu und fordern immer mehr Menschenleben. Gegenwärtig ist kein Land, unabhängig von seinem Reichtum und seiner technischen Entwicklung, vor den Folgen der Klimakatastrophen sicher.

Es wurde in der Ansprache betont: "Diese Beispiele zeigen, dass globale Probleme eine globale Lösung erfordern und dass wir sie nur gemeinsam, als vereinte Weltgemeinschaft, bewältigen können.

Drei einfache Schritte

Die Teilnehmerin des Projekts “Kreative Gesellschaft” Olga Schmidt hat in einem Vortrag für TEDx Talks drei einfache Schritte aufgezeigt, die uns helfen können, einen Evolutionssprung in Richtung einer besseren Zukunft zu machen:

"Erstens müssen wir persönliche Verantwortung übernehmen und dürfen nicht mehr davon ausgehen, dass jemand anderes unsere Arbeit erledigt oder Entscheidungen für uns trifft.

Zweitens: Wir müssen alle wissen lassen, dass die Veränderungen tatsächlich möglich sind, aber nur, wenn wir alle vereint sind. Sehen Sie, unsere Generation ist technologisch viel weiter fortgeschritten. Über die Plattformen der sozialen Netzwerke können wir Informationen über die neue Form der Gesellschaft, in der das menschliche Leben an erster Stelle steht, viel schneller verbreiten.

Drittens: wir müssen unser gesamtes menschliches Potenzial in einer Idee bündeln – dem Aufbau einer blühenden, gewaltfreien Kreativen Gesellschaft für alle. Ich glaube, dass dies der einzige Weg ist, um etwas zu verändern und eine friedliche Gesellschaft aufzubauen. Schließlich haben wir alle einen gemeinsamen Lebensort – die Erde -, eine Nationalität – die Menschheit – und einen gemeinsamen Reichtum – das Leben.

Ich möchte ich Ihnen also eine Frage stellen: Werden Sie in einer Zeit, in der die Welt auseinanderbricht, das Bindeglied sein, das sie zum Wohle eines jeden einzelnen Lebens zusammenhält? Danke."

Kommentar schreiben