Logo Creative Society KREATIVE
GESELLSCHAFT

Absurdität, die ihren Höhepunkt erreicht

6. Juni 2022
Kommentare

Die stärkste Position ist die Wahrheit! Wenn du mit der Wahrheit gehst, wirst du selbst stärker.

Igor Michailovich Danilov

Es gibt heute nur wenige Menschen auf der Welt, die noch nicht von Fake News und von der Verlogenheit und Käuflichkeit einiger Massenmedien gehört haben. Unter den Bedingungen der Konsumgesellschaft ist der Journalismus, der die Menschen objektiv und ehrlich über die Geschehnisse in der Welt informieren soll, in der Tat zu einer gewissen Ware geworden. Manchmal ist er sogar ein teures und populäres Mittel, um die öffentliche Meinung zu manipulieren und ein riesiges Vermögen zu verdienen. Wir könnten einige Journalisten mit Vertretern eines der ältesten Berufe vergleichen, aber wir werden es nicht tun, um diese Vertreter mit diesem Vergleich nicht zu beleidigen. Warum ist das so? Ist es wirklich so ernst? Urteilen Sie selbst...

Kürzlich erschien ein Artikel in einem der größten Medien, in dem unbegründete Anschuldigungen gegen die Freiwilligen des Projektes Kreative Gesellschaft erhoben wurden. Eine der Hauptbehauptungen war, dass die CO2-Theorie die absolute und einzige Wahrheit ist und dass alle Wissenschaftler der Welt diese unterstützen und diejenigen, die widersprechen, wie diese Teilnehmer des Projekts Kreative Gesellschaft, dumme, oberflächliche Menschen sind, die Lügen über CO2 verbreiten und die es wagen zu behaupten, dass CO2 kein wichtiger Faktor für den Klimawandel auf der Erde ist und so weiter und so fort.

Dieses verzerrte Urteil ist der Tatsache geschuldet, dass diese Journalisten offensichtlich nicht die Zeit hatten, sich auch nur oberflächlich damit zu befassen, worüber wir sprechen. Hätten sie unsere Informationen auch nur ein wenig studiert, hätten sie sehen können, dass wir CO2 nicht leugnen, aber wir sagen, dass es keinen wirklichen Beweis dafür gibt, dass CO2 die Hauptursache für den Klimawandel ist. Wir sprechen darüber, dass CO2-Gehalt wie Fieber bei einem Erkrankten ist. Eine Temperatur, die anzeigt, dass eine Fehlfunktion im Körper vorliegt. Aber das ist nur ein Symptom, nicht die Ursache der Krankheit. Außerdem stellen wir fest, dass das CO2 schon seit 40 Jahren bekämpft wird und Billionen von Dollar dafür ausgegeben wurden, aber die Dinge haben sich keinen Millimeter bewegt. Nichts hat sich wirklich geändert. Nicht wahr?

Die Klimakatastrophen geschehen immer öfter und ihre Zerstörungskraft nimmt zu! Und es kostet Menschenleben! Für uns sind das nicht nur Zahlen in Statistiken oder Nachrichten, für uns sind es Menschenleben! Und vielleicht hätten diese Leben gerettet werden können (oder zumindest die Zahl der Opfer auf ein Minimum reduziert werden), wenn wir nicht so viel Zeit und Energie auf Argumente, auf die Bekämpfung der Folgen, aber nicht auf die Lösung des Problems verwendet hätten. Aber solange diese Lügenspiele, diese Manipulationen der öffentlichen Meinung, diese heuchlerischen Tabus in der Wissenschaft wegen des Geldes und der Titel, solange heuchlerische Erklärungen gemacht werden und Taten auf dem Papier, aber nicht in der Praxis erfolgen, werden wir — die Menschen — weiterhin wegen des Klimawandels sterben! Doch wir sind Menschen und wir wollen leben! Wir wollen nicht wegen jemandes Gier oder Dummheit sterben. Oder wegen der Feigheit, die Wahrheit zu sagen. Das ist es, worüber wir sprechen.

Eine Lüge eines Menschen gegenüber eines anderen ist wie ein Dolch, der das Herz dieses Menschen durchsticht, und die Lüge eines Journalisten, Bloggers oder Politikers, die von vielen gehört wird, ist eine Massenvernichtungswaffe! Und das ist mehr als ernst. Hier stellt sich die Frage: Wie sollte man sich gegenüber denjenigen verhalten, die der Menschheit offensichtlich Schaden zufügen? Wie wir sehen können, haben solche Unmenschen unter den Bedingungen des konsumistischen Formats leider Erfolg, sie werden gelobt und ähnliches. Aber wie nützlich ist eine solche Haltung für die menschliche Gesellschaft? In einer normalen Gesellschaft müssten solche Leute angesichts des Schadens, den ihre Aktivitäten anrichten, von der Gesellschaft isoliert werden und einer gemeinnützigen Arbeit nachgehen, wie zum Beispiel in Bergwerken, Minen und so weiter.

Das folgende Beispiel mag nicht den Ernst und die Tragik der Situation wiedergeben, aber es ist zumindest eine Analogie.

Stellen Sie sich die Gesellschaft als einen einzelnen Organismus vor, wie zum Beispiel einen Hund. Man sollte sich durch einen solchen Vergleich nicht beleidigt fühlen, es gibt nichts Beleidigendes an diesem Tier, und übrigens hat sich die heutige Menschheit nicht weit von einem Rudel wilder Tiere entfernt. Aber kehren wir zur Allegorie zurück. Also ein einzelner Organismus, auf dem sich Parasiten einsiedeln, zum Beispiel Zecken. Sie saugen nicht nur das Blut aus dem Organismus und leben ein parasitäres Leben, sie können ihn auch mit einer gefährlichen Infektion anstecken. Mehr noch, sie schimpfen über die Gefahren von sauberem Wasser oder Shampoo für die Abtötung von allem, was dem Organismus schadet. Diese Zecken schreien schrill: "Oh nein, kein sauberes Wasser oder spezielle Shampoos! Sie sind sehr schlecht für den Körper, sie töten ihn. Wir fordern, dass die Weltgemeinschaft Wasser als schädlich anerkennt und es verbietet!" Der Hund stöhnt bereits, ist krank und liegt im Sterben, jeder kann es sehen, aber die Lügner schreien lauthals und die Farce geht weiter...

Das klingt natürlich absurd, und das Beispiel selbst ist nicht ganz angemessen und spiegelt nicht den Kern dessen wider, was vor sich geht. Aber in seiner Absurdität und Dummheit kommt es dem, was passiert, am nächsten. Ist es nicht absurd, wenn schmarotzende Lügner mit ihren Lügen Menschen umbringen? Schließlich nimmt das Klima — unser gemeinsamer Feind, dessen wahre Bedrohung und Ausmaß sie beschönigen, indem sie ihn praktisch unterstützen — jeden Tag Hunderttausende von Menschenleben. Aber diese Lügner bezichtigen Menschen, welche die Wahrheit sagen, der Lüge. Das ist das Paradoxon unserer schwierigen Zeiten, dass korrupte Lügner ehrliche Menschen beschuldigen.

Ein Philosoph aus dem letzten Jahrhundert hat einst gesagt: "Lüge ist die Reaktion des Abschaums auf die Wahrheit". Das Problem heute ist, dass diese groteske Absurdität zu einer Ware geworden ist, die dem Verbraucher von diesen, gelinde gesagt, Zecken vom Journalismus angeboten wird. Was soll der Verbraucher tun? Für Menschen, die bereits mit den Lügen oder der Voreingenommenheit bestimmter Medien konfrontiert wurden, sind solche Veröffentlichungen im Gegenteil ein Signal oder ein Hinweis darauf: "Nun, wenn diese Lügner diesen Menschen etwas vorwerfen, dann sind sie höchstwahrscheinlich nicht schuldig, sondern tun wahrscheinlich etwas Gutes, da es eine solche Reaktion hervorgerufen hat". Oder: "Nun, lassen Sie mich die Informationen selbst überprüfen und mehr darüber erfahren, was diese Leute sagen und tun, denn wenn die Reaktion von diesen Lügnern kommt, bedeutet das, dass die Leute etwas Sinnvolles und Nützliches tun.

Aber neben diesen Menschen, die denken, Informationen analysieren und Fakten vergleichen, gibt es noch andere. Nehmen wir zum Beispiel einen müden Menschen, der nach einem anstrengenden Arbeitstag mit der U-Bahn unterwegs ist, er ist unheimlich müde und träge und beim monotonen Geräusch der Zugräder einen Artikel dieser korrupten Schreiberlinge auf seinem Smartphone liest. Und die folgende Botschaft wird in seinem Gehirn gespeichert: "Der globale Klimawandel ist eine Lüge, es sind nur Alarmisten, die daraus eine Panik machen. Eigentlich ist es gar nicht so schlimm. Jetzt werden die Wissenschaftler das CO2-Problem lösen und alles wird gut, und ich und meine Kinder, meine Familie, die ich sehr liebe und für die ich wie ein Sklave auf einer Plantage arbeite, werden lange und glücklich leben...".

Und der Mensch will daran glauben, weil es nichts anderes gibt, woran er sich festhalten kann. Denn er weiß noch nichts über die Alternative zu all dieser Absurdität — über die Kreative Gesellschaft! Tja, die Konsumgesellschaft bietet dazu eine Auswahl an Hilfsmitteln, um den Sklaven bei Laune zu halten: Alkohol, Drogen, Spiele (Unterhaltung) und noch das "Opium des Volkes" — die Religion. Bitte wählen Sie, meine Damen und Herren, und sagen Sie nicht, dass Sie keine Wahl haben!

Und wie sähe es aus, wenn der müde Mensch in unserem Beispiel, der mit der U-Bahn fährt, die Wahrheit kennen würde? Die Wahrheit, dass der globale Klimawandel auf der Erde eine Folge von Prozessen ist, die im Weltraum stattfinden, dass CO2 ein riesiger, aufgeblasener Schwindel ist, im Grunde ein Multi-Milliarden-Dollar-Geschäft. Und an dieser Stelle wäre ein Zitat von Puzo sehr passend: "Es ist nur ein Geschäft. Nichts Persönliches." Ein Geschäft von solcher Größenordnung, dass allein im letzten Jahr über 630 (!!!) Milliarden Dollar in die Taschen von irgendjemandem geflossen sind!!! Allein im letzten Jahr!!! Und dieses Thema wird seit 40 Jahren heiß gekocht. Es gibt keine Lösung für dieses Problem, es gibt nur Resolutionen, Treffen und Gespräche und Tonnen von Dollars!!! Und der Appetit wächst. Mit solchen Zahlen ist es sehr einfach, verlogene Journalisten zu beauftragen, bezahlte Artikel zu schreiben. Oder noch mehr, sie können groß spielen und ganze Zeitungen und Sender anheuern und sogar eine "Untersuchung" in den sozialen Medien anordnen — das ist bereits wie eine Art Etikette, die dazu verpflichtet, eigene Einkommen zu schützen. Und es scheint, dass alle glücklich sind: die Besitzer des Business-Kuchens, das Hunderte Milliarden wert ist (das Leben ist gelungen!), die korrupten Schreiberlinge (ihre Dienste wurden in Anspruch genommen) und sogar der arme Mensch in der U-Bahn (er fühlt sich ruhiger, eine Art Narkose).

Aber was wird morgen passieren? Schließlich ist der globale Klimawandel, der mit der kosmischen Zyklizität zusammenhängt, eine wissenschaftliche Tatsache! Das ist eine Tatsache, über die viele Wissenschaftler sprechen. Das ist eine Tatsache, die durch die Archäologie bewiesen ist, die uns deutlich zeigt, dass die Erde schon früher ähnliche Zyklen durchlebte. Das ist eine Tatsache, die durch elementare Statistiken, selbst aus den Daten die öffentlich zugänglich sind, belegt wird. Es handelt sich um eine gewöhnliche, öffentlich zugängliche Statistik, aber auch sie beweist hartnäckig, dass all diese Prozesse an Dynamik gewinnen, dass sie miteinander verbunden sind und dass sie sich synchronisieren! Und der gemeinsame Feind der Menschheit — das Klima, das heute erst an Stärke gewinnt — wird niemanden verschonen: Weder die Besitzer von milliardenschweren Unternehmen (sie hoffen auf die Bunker, aber leider, auch die Bunker werden sie nicht retten!), noch korrupte Journalisten und Kollaborateure aller Art — niemand wird vom Klima verschont sein. Mitleid ist ihm fremd. Und es wird nicht einmal den armen Mann aus der U-Bahn verschonen, denn es ist ein durch die Zyklizität bedingter Prozess. Es ist eine Gesetzmäßigkeit.

Alle 12.000 und 24.000 Jahre finden diese Prozesse statt, unabhängig davon, was die Menschen wollen. Diese Prozesse können nicht bestochen werden, das Klima kann nicht korrumpiert werden, es braucht nicht alles Geld der Welt. Es ist einfach ein bestimmter Prozess, der in Gang gesetzt wird, und er muss geschehen. Und die einzige Möglichkeit, die katastrophalen Folgen dieses Prozesses zu vermeiden, ist der Aufbau der Kreativen Gesellschaft! Einer Gesellschaft, in der die Menschheit durch die Konsolidierung ihrer Bemühungen und das Bündeln ihres gesamten Potenzials als kohärente Einheit in der Lage ist, diese schwierige Phase ihrer Entwicklung zu überwinden und zu durchlaufen.

Doch zurück zu unserem Beispiel mit dem Mann aus der U-Bahn. Was soll er also tun, wenn er von den Lügen der Medien getäuscht und manipuliert wird? Und hier ist das Wichtigste! Der Sinn und Zweck dieses Artikels besteht genau darin, sich um die Menschen zu kümmern, denen es unter den harten Bedingungen des konsumistischen Formats schwer fällt, Informationen zu überprüfen, zu analysieren und Zusammenhänge zu erkennen. Wie wir oben angemerkt haben, sind für Menschen, die eine solche Möglichkeit haben, derartige Provokationen und Fälschungen der Massenmedien sogar nützlich, denn sie schaffen die Voraussetzungen dafür, dass diese Menschen Informationen überprüfen, kontrollieren, vergleichen und folglich ihre vollständige, bewusste Entscheidung treffen können: Lüge oder Wahrheit = Tod oder Leben?

Aber für Menschen, die durch das Konsumformat eingeengt und unter Druck gesetzt werden, ist diese Aufgabe schwieriger. Deshalb ist es so wichtig, dass die Wahrheit mit allen Mitteln und in noch größerer Menge im globalen Informationsraum erscheint! Damit die Menschen die Möglichkeit haben, die Wahrheit überall zu sehen und zu erfahren: in der Kommunikation mit Freunden, Verwandten, Bekannten, in sozialen Netzwerken, in Messengern, durch Fernsehen und Radio, durch Werbung, durch Artikel, Kunst — von überall! Diese Informationen müssen überall zu finden sein, damit die Menschen unter den Haufen von Lügen und Fälschungen die Wahrheit erkennen können! Schließlich sind die Geschehnisse, im Wesentlichen ein Anlass und Anstoß für eine noch stärkere Aktivierung und Konsolidierung der Bemühungen aller Menschen guten Willens aus der ganzen Welt, die Menschheit über die Kreative Gesellschaft zu informieren!

Und damit zurück zu unserem Mann in der U-Bahn. Sobald er die Wahrheit bereits kennt, die eine Voraussetzung dafür ist, dass er die Verantwortung für sein Leben, für das Leben seiner Kinder, Verwandten und Lieben übernimmt und zusammen mit den anderen 8 Milliarden Menschen heute, solange wir noch Zeit haben, diese richtig, konstruktiv und sinnvoll nutzt. Zum Wohle des Überlebens von allen! Heute sind wir noch in der Lage, etwas zu verändern, und dafür müssen wir das gesamte wissenschaftliche und technologische Potenzial der Menschheit vereinen. Sogar dieser Mensch, der müde und vom Konsumformat erdrückt ist, kann in dieser Hinsicht eine Menge tun. Zum Beispiel könnte er, während er mit der U-Bahn fährt, anstatt verlogene Mörder zu lesen, seinen Freunden und Bekannten über soziale Medien die Wahrheit senden — Informationen über die Kreative Gesellschaft und darüber, dass die Kreative Gesellschaft der einzige Ausweg für die Menschheit ist. Er kann dies tun, so dass weder sein Leben noch das seiner Angehörigen von den Aktionen verlogener Mörder im Journalismus abhängen würde.

Deshalb ist es so wichtig, dass dieser Mensch und alle anderen wie er, über die Kreative Gesellschaft erfahren! Deshalb ist das Handeln aller Menschen so wichtig, die die Bedeutung des Aufbaus der Kreativen Gesellschaft verstehen und alles tun, um die Menschheit so schnell wie möglich über diese einzigartige Möglichkeit zu informieren! Und deshalb ist in der heutigen Welt eine ehrliche, objektive Haltung der Teilnehmer des weltweiten Projekts "Kreative Gesellschaft", die mit allen Menschen auf der Erde die Wahrheit teilen, so wichtig und so wertvoll. Die Wahrheit ist das Wichtigste, was die Menschheit jetzt hat! Die Wahrheit ist unsere Chance zu überleben! Die Wahrheit ist die größte Ressource der Menschheit! Die Wahrheit ist das rettende Potenzial der Menschheit! Deshalb, liebe Freunde, lassen Sie uns nur die Wahrheit miteinander teilen, um unser Potenzial zu steigern und zu überleben!

Am 7. Mai 2022 fand auf der Plattform des Internationalen Projekts Kreative Gesellschaft ein einzigartiges Ereignis weltweiten Ausmaßes statt — das Forum "Globale Krise. Wir sind Menschen. Wir wollen leben", bei dem wieder einmal die Wahrheit für die gesamte Menschelt erklang! Die Wahrheit, die uns Hoffnung für unser Überleben gibt! Die Wahrheit, die uns zum Handeln inspiriert! Die Wahrheit, die uns frei und stark macht und uns in die Lage versetzt, alle Herausforderungen unserer schwierigen Zeit gemeinsam zu meistern! Wir laden alle Menschen ein, sich das Forum anzuschauen, denn es betrifft uns alle!

 

Elchin Achmedow, 

Teilnehmer des Projekts Kreative Gesellschaft

Kommentar schreiben